Weiterlesen: Höchste Auszeichnung erreichtDie Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr und konnte nun am 24. September in Lüchow von sieben Jungen aus der Gemeindejugendfeuerwehr Bispingen erlangt werden. Bei der Leistungsspange geht es darum als Gruppe, welche aus neun Kameradinnen beziehungsweise Kameraden besteht, bestimmte Leistungen zu erbringen. So muss beim Kugelstoßen eine Mindestgesamtweite erreicht, beim Staffellauf und der Schnelligkeitsübung mit Schläuchen darf eine festgelegte Zeit nicht überschritten, ein Löschangriff muss fehlerfrei und zügig aufgebaut, sowie Fachfragen richtig beantwortet werden. Bei weiterer/schnellerer Ausführung bzw. besonders guter Leistung gibt es entsprechend mehr Punkte. Außerdem wird auch der Gesamteindruck der Gruppe bewertet.

Weiterlesen: 3. Wikingerschachturnier der Gemeindejugendfeuerwehr BispingenBereits zum dritten Mal fand nun das Wikingerschachturnier der Gemeindejugendfeuerwehr Bispingen statt. Gemeindejugendfeuerwehrwart Michael Vogeler und sein Stellvertreter Niklas von der Warth konnten gut 40 Kinder und Jugendliche aus den vier Jugendfeuerwehren der Gemeinde mit ihren Betreuerinnen und Betreuern begrüßen. Gespielt wurde bei bestem Wetter in der Sandkuhle in Hörpel. Die sechs Gruppen spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“, sodass am Ende ein Sieger feststand.

Alle freuten sich wieder über ein nettes Beisammensein und hatten viel Spaß am Spielen. Anschließend wurde sich mit Bratwurst und Getränken gestärkt.

Weiterlesen: Jugendfeuerwehr Breloh gewinnt Stadtwettkämpfe"Einsatzübung - Brandbekämpfung. Nehmen Sie drei C-Rohre zu den Zielfeuern vor!" hieß es kürzlich für fünf Gruppen aus den Jugendfeuerwehren Munster, Breloh und Oerrel. Beim diesjährigen Wettbewerb, der einst vom ehemaligen Stadtbrandmeister Rudolf Hausenblas ins  Leben gerufen wurde, galt es einen Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift aufzubauen. Im Rahmen des Dorffestes in Oerrel wurden die Wettkämpfe, unter den Augen eines Schiedsrichterteams aus der Gemeindefeuerwehr Bispingen, in diesem Jahr bereits zum 39. Mal ausgetragen.  Eine Wasserentnahmestelle herrichten, Schlauchleitungen verlegen und die verschiedenen Trupps am richtigen Ort einsetzen, waren die Aufgaben. Fehlerfrei meisterten dies die beiden Gruppen aus Breloh, welche den ersten und zweiten Platz belegten.

Weiterlesen: Gründung der Kinderfeuerwehr Walsrode, Heidekreis (jf) Am vergangenen Freitag standen die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren im Mittelpunkt bei der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Walsrode - denn sie kamen um 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus zusammen, um die Kinderfeuerwehr  "Walsroder Feuerfüchse" zu gründen. Neben den stolzen Eltern, den Mitgliedern der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr und der Alters- und Ehrenabteilung nahmen an diesem besonderen Ereignis auch der Abschnittsleiter Richard Meyer, der Stellvertretende Abschnittsleiter Gerold Bergmann, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke und der Stadtbrandmeister Volker Langrehr mit seinen beiden Stellvertretern Ralf Köhler und Michael Schlüter teil. Seitens der Verwaltung und Politik waren die Bürgermeisterin Helma Spöring, Vertreter der örtlichen CDU und SPD wie auch die Bundestagsabgeordneten Kathrin Rösel und Lars Klingbeil erschienen.

Um 17:00 Uhr begrüßte die zukünftige Kinderfeuerwehrwartin Daniela Wagner die Anwesenden mit den Worten "Großes entsteht immer im Kleinen". Bereits lange bestand in Walsrode der Wunsch, eine Kinderfeuerwehr zu gründen. Nun haben sich sechs Betreuerinnen gefunden, die mit den Kindern arbeiten und sie spielerisch an die Aufgaben in der Jugendfeuerwehr heranführen werden.

Weiterlesen: Dieter Schwarze Plakette in EickelohZur diesjährigen Dieter Schwarze Plakette der Kreisjugendfeuerwehr Heidekreis reisten nach Eickeloh rund 28 Gruppen an. Bei eher durchwachsenem Wetter galt es in drei Teilen sein Können zu beweisen. Beim sogenannten A-Teil wird ein dreiteiliger Löschangriff aufgebaut. Das Besondere an der Übung ist, dass sie im Gegensatz zu den Bundeswettbewerben ohne Hindernisse und dafür mit Wasser durchgeführt wird. Der B-Teil ist ein Staffellauf, bei dem ein als Staffelholz dienendes Strahlrohr schnellstmöglich zum Ziel weitergetragen wird. Auf dem Weg dahin müssen die Gruppenmitglieder Leiterwand und Hürden überwinden, Schläuche und Feuerlöscher platzieren und Schläuche zusammenkuppeln. Als letztes fordert der C-Teil verschiedene Aufgaben ab. So muss die stabile Seitenlage demonstriert, ein Funkspruch abgesetzt und feuerwehrspezifische Fragen beantwortet werden.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com