Weiterlesen: Jugendfeuerwehren im Heidekreis stellen sich der Prüfung zur LeistungsspangeWalsrode (tk) Am 03.07.2022 stellten sich insgesamt sechs Gruppen von Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Heidekreis den anspruchsvollen Prüfungen zur Leistungsspange. Bei der Leistungsspange handelt es sich um die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr.

Um diese zu erwerben mussten die Jugendlichen fünf Disziplinen absolvieren, zusätzlich wurde auch noch das Auftreten der Gruppe als Gesamtes bewertet. Eine der wichtigsten Grundaufgaben stellt eine Löschangriffsübung dar, welche möglichst zügig, zeitgleich aber auch korrekt und fehlerfrei vorgetragen werden muss, als weitere feuerwehrtechnische Aufgabe muss eine Schlauchstafette schnellstmöglich verlegt werden (8 Schläuche hintereinander und ohne Drehungen).

Beim sportlichen Teil muss die Gruppe als Gesamtes einen 1500 Meter—Staffellauf absolvieren und beim Kugelstoßen insgesamt mindestens eine Weite von 55 Metern erreicht werden. Abschließend werden die Jugendlichen noch zu ihrem feuerwehrtechnischen Fachwissen sowie zu Themen der Gesellschaft- und Jugendpolitik abgefragt.

Weiterlesen: Ausflug der Kinder- und Jugendfeuerwehr Bomlitz zum Hamburger FlughafenHamburg (tk) Ein spannender Ausflug liegt hinter den Jungs und Mädchen der Bomlitzer Kinder- und Jugendfeuerwehr. Gemeinsam ging es am Samstag mit einem Bus zu einer Besichtigung des Hamburger Flughafens.

Nach einem Besuch des Flughafenmodells ging es durch die Sicherheitskontrolle in die verborgenen Welten eines Flughafens. So wurden viele wichtige Anlagen wie die Gepäckabfertigung besucht. Fehlen durfte natürlich auch nicht der Besuch der Feuerwache und eine Besichtigung der Flughafenlöschfahrzeuge.

Weiterlesen: Honerdingen 2 entscheidet Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren für sichFulde (tk) Bei bestem Sommerwetter fand am vergangenen Sonntag der Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Heidekreis auf dem Sportplatz in Fulde statt. Hier hatten die Feuerwehren Fulde und Walsrode alles hergerichtet, damit die Jugendlichen, nach zwei Jahren Coronapause, sich in ihrem Können messen konnten.

Im sogenannten A-Teil galt es einen Löschangriff möglichst fehlerfrei und zügig vorzutragen, wobei einige Hindernisse wie ein Wassergraben, eine Leiterwand, ein Kriechtunnel oder eine Hürde von den Jugendlichen überwunden werden musste. Das ganze unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter. Beim B-Teil wurde es dann sportlich. Hier musste durch die Jugendlichen ein Staffellauf durchgeführt werden, der mit feuerwehrtechnischen Aufgaben gespickt war. Je nach Durchschnittsalter der Gruppen durfte eine bestimmte Gesamtzeit nicht überschritten werden.

Weiterlesen: Christian Papke zum neuen Jugendfeuerwehrwart in Bomlitz gewählt

Bomlitz (tk) „Eine schwierige Zeit liegt hinter uns, Corona hat uns doch ordentlich auf Trab gehalten“, mit diesen Worten eröffnete der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Christian Papke die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bomlitz.

In seinem Jahresbericht ging er auf diverse Aktivitäten der Jugendfeuerwehr in den vergangenen Jahren ein. Dabei wurden viele feuerwehrtechnische Themen aus-, fort- und weiterbildet. Aber auch gemeinsame gesellschaftliche Aktivitäten wie ein Filmabend oder gemeinsames Eisessen haben stattgefunden. Bei einem der jüngsten Dienste war die Polizei zu Gast, welche ihre Ausrüstung vorstellte und die Fahrräder der Jugendlichen kontrollierte. Fünf Jugendliche konnten die Prüfungen zur Jugendflamme erfolgreich abgelegen.

Bei den anstehenden Wahlen stand der bisherige Jugendfeuerwehrwart Lucas Wagner nicht mehr zur Verfügung. Von den Jugendlichen wurde Christian Papke als neuer Jugendfeuerwehrwart und Tobias Walkling als sein neuer Stellvertreter gewählt. Das neue Jugendkommando setzt sich aus Larissa Ziegler (Jugendsprecherin), Lisa Bartels (stellv. Jugendsprecherin), Rojdar Mustafa (Wimpelträger), Lennox Reinhardt (Spielewart) und Logan Friel (Schriftführer) zusammen.

Weiterlesen: Orientierungsmarsch anlässlich der Kommunalfusion nachgeholt

Walsrode (tk) Eigentlich war die Durchführung schon für 2020 geplant, doch auch hier machte wie so häufig die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung der Verantwortlichen. Die Rede ist vom ersten gemeinsamen Orientierungsmarsch der Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Stadt Walsrode nach der Fusion. Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit. Anlässlich der Fusion der Kommunen Walsrode und Bomlitz, begann die Route im „alten“ Stadtgebiet und endete in Bomlitz.

Insgesamt 34 Gruppen mit Kindern, Jugendlichen und Betreuern machten sich bei bestem Wetter auf den Pfad entlang der Walsroder Feldmark, über Borg und die Eibia nach Benefeld. Unterwegs mussten insgesamt fünf (Kinderfeuerwehren) bzw. sechs (Jugendfeuerwehren) Stationen von den Jugendlichen bewältigt werden. Hier galt es zum Beispiel mit viel Geschick (Plastik-)Enten aus einem Teich zu Angeln, auf einer Stadtkarte die Stadtteile zu benennen, Kegel mit einem Wasserstrahl umzuwerfen oder ein Memory zu Lösen. Gestellt wurden die Stationen von verschiedenen Feuerwehren, aber auch der DLRG, dem THW und dem DRK.

Auf dem Weg galt es sich an einer Karte und markanten Wegpunkten zu orientieren und auch ein wenig über die Historie des Weges zu Lernen. Vereinzelt haben einige Gruppen nach einem falschen Abzweig auch einige Meter mehr als ursprünglich geplant zurückgelegt. Neben einer Gastgruppe der THW Jugend ließ auch das Stadtbrandmeisterquartett es sich nicht nehmen, sich dem Wettkampf zu stellen.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com