b_150_100_16777215_00_images_2019_2019-09-29_DSP_Sieger.jpgBei doch nicht ganz so schönen Wetterverhältnissen fanden am vergangenen Sonntag die Jugendfeuerwehr-Wettbewerbe um die Dieter-Schwarze-Plakette in Essel statt. Im Rahmen des 40. jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Essel veranstalte die Feuerwehr Essel die traditionelle Abnahme. Ein großer Dank geht an alle Esseler Bürger und Vereine, die diese Veranstaltung unterstützt haben. Nur mit breiter Unterstützung kann so eine Veranstaltung reibungslos durchgeführt werden, so Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke bei der Siegerehrung.



Insgesamt galt es die drei Aufgaben des Wettbewerbes zu meistern. Beim A-Teil, dem sogenannten dreiteiligen Löschangriff, mussten Zielfeuer bekämpft werden. Bei dieser Einsatzübung wurde zunächst mittels Saugschläuchen und Pumpe eine Wasserentnahmestelle hergerichtet, bevor die eingesetzten Trupps mittels Strahlrohr vorgehen konnten. Unter Aufsicht des Schiedsrichterteams bemühten sich alle, eine möglichst fehlerfreie Übung nach Lehrbuch zu zeigen. Beim B-Teil kam es auf Geschwindigkeit an. Die Gruppen, die sich aus jeweils neun Mitgliedern zusammensetzten, durchliefen einen Staffellauf, bei dem einige feuerwehrtechnische Aufgaben integriert waren. So wurde etwa ein Strahlrohr als Staffelholz eingesetzt, ein Feuerlöscher aus dem Laufen punktgenau abgestellt und eine Leiterwand überwunden. Der Umgang mit Landkarten, das Absetzen eines Funkspruches, Fragen im Bereich der Fahrzeug und Gerätekunde und Knoten & Stiche wurden weiterhin beim C-Teil geprüft.

32 Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Heidekreis nahmen erfolgreich an der Abnahme teil. Trotz des Wetters war eine super Stimmung. Wenn es regnet und es brennt, müssen die Erwachsenen auch löschen, so können wir auch die DSP absolvieren, so eine junge engagierte Teilnehmerin. Da Sicherheit immer im Vordergrund steht, haben in diesem Jahr etwas weniger Punkte als sonst für den Sieg gereicht. Aber es war wie immer sehr spannend bis zum Schluss. So landete am Ende die Jugendfeuerwehr Bothmer mit 990 Punkten auf Platz drei, gefolgt von der Jugendfeuerwehr Düshorn 2 (996 Punkte) auf Platz zwei. Für das Erreichen des ersten Platzes bekam die Jugendfeuerwehr Düshorn 1 (1001 Punkte) die Wandersiegerplakette überreicht.

Zusätzlich gab es im Rahmen der Siegerehrung noch weitere Geschenke, die hervorzuheben sind. Der Kreisvorsitzende der CDU Heidekreis Herr Gerd Engel überreichte einen Scheck an Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke für die hervorragende Jugendarbeit im Heidekreis. Nach dem Silke uns in der CDU die Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr einmal vorgestellt hatte, mussten wir nicht lange überlegen, wer in diesem Jahr unsere traditionelle Spende erhalten soll, so Engel.

Aber natürlich bekam auch die Jugendfeuerwehr Essel im Rahmen ihres Jubiläums ein besonderes Geschenk. Der stellv. Ortsbrandmeister Jan-Hendrik Pauling zeigte allen Teilnehmern, dass der alte Wimpel seine Dienstzeit nun beenden kann und überreichte dem Jugendsprecher einen neuen Wimpel in frischen Farben mit dem Esseler Wappen und dem Signet der deutschen Jugendfeuerwehr und natürlich etwas zum Naschen.
Ein gelunger Tag ging zu Ende und alle Jugendlichen können stolz auf ihre Leistung, ihre Kameradschaft und ihrem Teamgeist sein.

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com