b_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(4).JPGDüshorn (tk) Bei bestem Wetter war es am Sonntag endlich wieder soweit. Nach zwei Jahren pandemiebedingtem Ausfall fanden in Düshorn die diesjährigen Wettbewerbe um die Dieter-Schwarze-Plakette der Jugendfeuerwehren im Heidekreis statt.

Bei diesen Wettbewerben, welche bereits vor langer Zeit vom damaligen Kreisjugendfeuerwehrwart, späterem Ehrenkreisbrandmeister und Ehrenvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Dieter Schwarze ins Leben gerufen wurden, müssen die Jugendlichen in insgesamt drei Disziplinen ihr Können zeigen. Im sogenannten A-Teil geht es darum, einen dreiteiligen Löschangriff mit der Wasserentnahme aus offenem Gewässer zu zeigen. Besonderheit ist hierbei, dass auch wirklich eine Wasserabgabe aus den Strahlrohren erfolgt. Bewertet werden hier insbesondere auch die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften. Beim B-Teil müssen die Jugendlichen eine Schlauchleitung aus insgesamt 9 Schläuchen schnellstmöglich verlegen, dabei muss diese absolut verdrehungsfrei sein und in einem eng abgesteckten Bereich liegen. Der C-Teil prüft schließlich das feuerwehrtechnische Wissen der Nachwuchsbrandschützer.

Insgesamt 26 Gruppen aus dem gesamten Heidekreis stellten sich unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter dem Leistungsvergleich. Begleitet wurden sie den Tag über von vielen Besuchern aus ihren Heimatortschaften. Neben vielen Feuerwehrführungskräften nutzten auch einige Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sowie Landrat Jens Grote die Gelegenheit sich über das Können des Feuerwehrnachwuchs zu informieren.

Bei der Siegerehrung dankte Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Biringer der ausrichtenden Feuerwehr Düshorn für die Ausrichtung der Veranstaltung. Er freute sich, dass nun nach zwei langen Jahren endlich wieder die Möglichkeit war diese Wettbewerbe stattfinden zu lassen. Er erinnerte und gedachte in seinem Grußwort aber auch an den Namensgeber der Plakette, Dieter Schwarze, welcher leider im laufenden Jahr verstorben ist.

Am Ende konnte sich die Gruppe Düshorn 1 die Dieter-Schwarze-Plakette mit 1300 Punkten sichern und damit nach 2019 den zweiten Sieg in Folge einfahren. Knapp geschlagen folgten die Gruppen Honerdingen 2 (1299 Punkte) und Düshorn 2 (1294 Punkte) auf den Plätzen zwei und drei. Die Plätze vier und fünf gingen an die Gruppen Kirchboitzen 2 (1292 Punkte) und Rethem 1 (1281 Punkte).

b_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(1).JPGb_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(2).JPG

b_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(3).JPGb_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(5).JPG

b_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(6).JPGb_150_100_16777215_00_images_2022_20221010_DSP_(7).JPG

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com