b_150_100_16777215_00_images_2019_2019-11-16_Flamme2.jpgNeben der Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 wurde an die Kinderfeuerwehrmitglieder erstmals der "Brandfloh" verliehen.

Zum Jahresende zeigten die Nachwuchsbrandschützer aus Jugend- und Kinderfeuerwehren ihr ganzes erlerntes Wissen.
42 Teilnehmer der Jugendfeuerwehren aus neun Jugendgruppen stellten sich am Wochenende dem Abnahmeteam zum Erlangen der begehrten Auszeichnung.

In sechs Prüfungen mussten die Jugendlichen ihr Erlerntes aus Feuerwehrwissen, Geschick und Teamwork präsentieren.
So mussten einzelne nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Feuerwehrgeräte erklärt werden. Die Absicherung einer Einsatzstelle,
das Verlegen der Saugleitung nach Feuerwehrdienstvorschrift, die Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten und der Bau eines improvisiertem Wasserwerfers waren die praktischen Aufgaben der Teams an diesem Tage.
Aber auch ein sportlicher Teil wurde von den 3er und 4er Gruppen in Form eines Staffellaufs absolviert.

Parallel dazu wurde in diesem Jahr erstmals die Abnahme zur Erlangung des Kinderfeuerwehrabzeichens Brandfloh der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr angeboten.
Nach Berichten der Kinderfeuerwehrwarten hatten die Kinder im Vorfeld bei der Vorbereitung eine Menge Spaß, so Silke Fricke.
27 Kinder aus sechs Kinderfeuerwehren folgten dem Aufruf dieses Abzeichen zu erlangen. Teilnehmen dürfen alle Kinder ab dem 9. Lebensjahr, die mind. ein Jahr in der Kinderfeuerwehr sind.
In den fünf Wissensgebieten Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Sport-Spiel-Teamwork, Feuerwehraufgabe und Fragebogen mussten die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Alle Bereiche waren kindergerecht aufgearbeitet, so dass auch die jüngsten Brandschützer diese Aufgaben mit Bravour meistern konnten.

Am Tagesende konnte Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke mit voller Stolz verkünden, dass 40 Jugendflammen der Stufe 2 und 27 Brandflohabzeichen verliehen werden konnten.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com